Fundación César Manrique

In Tahiche befindet sich das ehemalige Wohnhaus des Künstlers César Manrique, das er wie alle seine Kunstwerke Beispielhaft gestaltete und komplett in die Natur und Umgebung eingebunden hat.

Manrique baute sein Haus in 5 Lavablasen und errichtete seine Wohnräumen mitten im Lavafluss des Monte Corona. Die Wohnfläche von ca. 1800 Quadratmetern besteht aus zwei Stockwerken.

Cesar Manrique baute zusätzlich zum Haus eine Terrassen- und Gartenfläche von 1200 Quadratmetern, sowie einen Pool in die Lavalandschaft. Alle Wohnräume sind durch Vulkanische Höhlengänge miteinander verbunden und wirken auf den Besucher fast unwirklich.

Besichtigen können Sie unter anderem Skulpturen und Bilder sowie Gemälde von Cesar Manrique aber auch Werke anderer Spanischer Künstlern.

Die Fundasion ist eine von Manrique 1982 errichtete Stiftung die künstlerische Tätigkeiten verbreiten und fördern soll.


Sehenswert wie Manrique es geschafft hat, mit so viel Liebe zum Detail, künstlerische Werke in die Landschaft Lanzarotes zu integrieren.



Geheimtipp:

 

 


Anfahrt zu Fundación César Manrique

Aus Arrecife kommend auf der LZ-1 Richtung Tahiche.

Am Kreisel fahren Sie die dritte Straße raus und erreichen nach einigen Metern den Parkplatz der

Fundación César Manrique