Tektonik und ZEOLITH

Neben dem bereits beschriebenen Famaramassiv im Norden Lanzarotes existiert im
Süden der Insel ein weiterer Flutbasaltkomplex namens Los Ajaches. Besonders an
der Küste finden sich in ihm interessante geologische Aufschlüsse und
Mineralfundstellen.
Wandert man von Playa Blanca durch das ehemalige Salinengelände El Berrugo n
Richtung der populären Papagayostrände, so erreicht man nach etwa 2 Kilometern
eine deutlich hervorspringende Halbinsel mit einer weithin sichtbaren kleinen
Festung. In der Umgebung dieses Castillo de las Coloradas (= Festung der Farben)
befinden sich geologische Aufschlüsse von ungewohnter Schönheit. Mehrere Lagen
von Flutbasalt liegen hier übereinander und schliessen verschiedenfarbige Tufflagen,
darunter eine von markant leuchtendroter Farbe, ein.
Durch diese vulkanosedimentäre Abfolge dringen an zahlreichen Stellen
unterschiedlich mächtige, senkrecht stehende schwarze Lavagänge. Schließlich lässt
sich auch noch eine jüngere Tektonik erkennen, die teilweise modellhafte Auf- und
Abschiebungen verursachte und sowohl Flutbasalte wie Lavagänge durchschneidet.
Diese Steilküste bietet aufgrund der Tektonik und des schönen farblichen Kontrastes
der einzelnen Gesteine untereinander hervorragende geologisch - tektonische
Fotomotive.
BETZ (1986) beschreibt von hier die folgenden Mineralien: Fe Oxide, Calcit, Analcim,
Thomsonit, Phillipsit, Chabasit, Levyn, Offretit, Erionit und Natrolith in teilweise sehr
guter Ausbildung. Die Zeolithe treten dabei in kleinen Gasblasen in den Flutbasalten
sowie in den Basaltgängen auf. Insbesondere in der direkten Umgebung des
Castillos bestehen recht gute Fundmöglichkeiten für die angegebenen Mineralien,
allerdings wurde das Gebiet in den vergangenen Jahren bereits heftig bearbeitet, wie
zahlreiche zerschlagene Felsbrocken beweisen.
Fundmöglichkeiten im Bereich des Castillos bestanden 2007 kaum noch, da das
Gebiet bis fast an das Castillo bebaut ist. Ähnliche Fundmöglichkeiten bestehen bei
intensiverer Suche auch weiter westlich, da sich die Flutbasalte entlang der
Papagayo - Küste bis hin zum Fischerort Playa Quemada erstrecken. Bei einer
Sammeltour in diese Gegend sollte stets genug Wasser und eventuell ein Handy
mitgenommen werden, da das Gebiet jenseits der Papagayo - Strände zu den
abgelegensten Teilen der Insel gehört.